Mit etwas Verspätung melde ich mich heute mit einem neuen Rezept aus dem Wochenende zurück: es gibt Zimtwaffeln, die ganz ohne Weizenmehl auskommen und eine Spritztour mit einem 1946er Chevy Fleetmaster.

Zimtwaffeln

Wer mir bei Instagram folgt, hat es bestimmt schon gesehen: ich habe am Wochenende erweiterte Verwandtschaft meiner Mutter besucht, sowohl um das „neue alte“ Auto zu begutachten, als auch um Rezepte auszutauschen. Das Wetter war wirklich herrlich, deshalb stand einer kleinen Ausfahrt nichts im Wege. Es sind eine Reihe schöner Fotos entstanden, wobei ich es bedauert habe, dass es für meine Retro-Kleider noch zu kalt war.

ChevyPolaroid

Das Rezept für die Zimtwaffeln ist mir sofort ins Auge gesprungen, weil ich sehr gerne Waffeln esse und von Zimt nicht genug bekommen kann… Das Rezept ging ursprünglich von Weizenvollkornmehl aus, aber da ich keins im Hause hatte, habe ich einfach Dinkelmehl Type 630 verwendet. Ich habe letztendlich etwas mehr Milch in den Teig gegeben, als im Rezept steht, weil ich finde, dass der Teig im Waffeleisen besser auseinander läuft, wenn er flüssiger ist und die Waffeln dadurch eine schönere Form bekommen.

Zu den Zimtwaffeln habe ich dann einfach Schlagsahne serviert, in die ich auch eine kräftige Prise Zimt gerührt habe. Auch mit Ahornsirup sind die Waffeln richtig lecker!

Zimtwaffeln

Ich habe im Rezept eine halbe Stunde als Zubereitungszeit veranschlagt, aber das hängt natürlich auch von eurem Waffeleisen ab und davon, wie schnell ihr arbeitet.

Zimtwaffeln
Zimtwaffeln
Rezept drucken
Portionen
10 Waffeln
Kochzeit
ca. 30 Minuten
Portionen
10 Waffeln
Kochzeit
ca. 30 Minuten
Zimtwaffeln
Zimtwaffeln
Rezept drucken
Portionen
10 Waffeln
Kochzeit
ca. 30 Minuten
Portionen
10 Waffeln
Kochzeit
ca. 30 Minuten
Zutaten
Portionen: Waffeln
Anleitungen
  1. Butter und Honig schaumig schlagen.
  2. Eier unter die Masse rühren.
  3. Mehl, Zimt und Backpulver unterrühren.
  4. Milch langsam zugeben und verrühren, so dass ein dickflüssiger Teig entsteht.
  5. Den Teig portionsweise im Waffeleisen backen.

 

Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Signatur Victoria

Dir gefällt dieses Rezept? Hier kannst du es teilen:

2 Comments

2 Comments on Zimtwaffeln und eine Oldtimer-Spritztour

  1. Rebecca
    Rebecca
    21. April 2015 at 16:57 (2 Jahren ago)

    Ich bestelle hiermit schon mal vor: wenn ich nach Hause komme bitte einmal Zimtwaffeln mit Kirschen und Sahne. 😉

    Antworten
    • Victoria
      Victoria
      21. April 2015 at 23:30 (2 Jahren ago)

      Das lässt sich einrichten 😉

      Antworten

Diese Köstlichkeit kommentieren