Heute wird es luftig leicht in der Konsistenz und kräftig im Geschmack: es gibt Mokka-Meringues mit Schokolade und Espresso. Diese zarten Gebäckstücke aus Eiweiß sind im Handumdrehen gezaubert und passen hervorragend zu eurer Lieblings-Kaffeespezialität.

mokka-meringues

Ich habe, weil ich keine Schokotropfen im Haus hatte, für dieses Rezept Mokkabohnen zerkleinert und unter die Eiweiß-Masse gehoben. Ich würde euch empfehlen, Schokolade zu verwenden die beim Backen nicht schmilzt, da die Meringues sonst zu flüssig werden und im Ofen auseinanderlaufen könnten.

Es ist tatsächlich sehr wichtig, dass das Eiweiß zimmerwarm ist, wenn ihr es rührt, weil es ansonsten passieren kann, dass es nicht steif genug wird. Wenn ihr den Zucker einrieseln lasst, wird die Masse sehr cremig, so dass sie sich auch gut mit einem Esslöffel auf das Backblech bringen lässt.

mokka-meringues

Auch bei der Backzeit und der anschließenden „Trockenzeit“ im Ofen solltet ihr euch an die Angaben im Rezept halten. Der Ofen sollte während der Backzeit und den ersten zwei Dritteln der anschließenden „Trockenzeit“ nicht geöffnet werden, da es euch sonst passieren kann, dass die Mokka-Meringues in sich zusammenfallen.

Die angegebene Stunde zum Trocknen und Abkühlen im Ofen ist eine ungefähre Angabe. Ihr könnt das Gebäck problemlos noch länger im Ofen stehen lassen, sogar über Nacht.

Zum Aufbewahren der Köstlichkeiten empfehle ich euch eine Metall-Keksdose, weil die Meringues in einer Plastikdose wieder weich werden.

Hier findet ihr das Rezept:

MokkaMeringues
Mokka-Meringues mit Schokolade
Rezept drucken
Luftig-knusprige Meringues mit Espresso und Schokolade
Portionen
18 Meringues
Kochzeit Wartezeit
23 Minuten 60 Minuten
Portionen
18 Meringues
Kochzeit Wartezeit
23 Minuten 60 Minuten
MokkaMeringues
Mokka-Meringues mit Schokolade
Rezept drucken
Luftig-knusprige Meringues mit Espresso und Schokolade
Portionen
18 Meringues
Kochzeit Wartezeit
23 Minuten 60 Minuten
Portionen
18 Meringues
Kochzeit Wartezeit
23 Minuten 60 Minuten
Zutaten
Für die Meringues
Für den Guss
Portionen: Meringues
Anleitungen
Für die Meringues
  1. Die Eier trennen und das Eiweiß in einem Gefäß stehen lassen, damit es zimmerwarm wird.
  2. Währenddessen ein Backblech mit Backpapier auslegen, einen Espresso kochen, Zucker und Schokotropfen (getrennt voneinander) abwiegen und alles beiseite stellen. Den Ofen auf 150°C vorheizen.
  3. Das zimmerwarme Eiweiß mit der Prise Natron schaumig schlagen und den Zucker nach und nach (langsam) hinzufügen.
  4. Nachdem der Eischnee mit dem Zucker gut verrührt ist, den Espresso und das Kakaopulver hinzugeben und noch einmal kräftig verrühren.
  5. Zuletzt die Schokotropfen hinzugeben und unter den Teig heben, nicht mehr mixen.
  6. Mit einem Esslöffel 18 etwa gleich große Häufchen des Teiges auf ein Backblech setzen und bei 150°C für 23 Minuten backen.
  7. Nach 23 Minuten den Ofen ausschalten und die Meringues noch eine Stunde im ausgeschalteten Ofen stehen lassen. Die Tür des Backofens während dieser ganzen Zeit nicht öffnen!
  8. Die Meringues aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
Für den Guss
  1. Die Zartbitterschokolade im Wasserbad schmelzen lassen und die abgekühlten Meringues damit glasieren.

 

Ich wünsche euch wie immer viel Spaß beim Nachbacken und einen guten Appetit!

Signatur Victoria

Dir gefällt dieses Rezept? Hier kannst du es teilen:

1 Comment

1Pingbacks & Trackbacks on Mokka-Meringues mit Schokolade und Espresso

Diese Köstlichkeit kommentieren