Bayerisches Graubrot
Bayerisches Graubrot
Rezept drucken
Ein traditionelles saftiges Bauernbrot mit knuspriger Kruste.
Kochzeit Wartezeit
60 Minuten 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
60 Minuten 60 Minuten
Bayerisches Graubrot
Bayerisches Graubrot
Rezept drucken
Ein traditionelles saftiges Bauernbrot mit knuspriger Kruste.
Kochzeit Wartezeit
60 Minuten 60 Minuten
Kochzeit Wartezeit
60 Minuten 60 Minuten
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. In einer großen Schüssel alle trockenen Zutaten (Mehl, Gewürz, Salz) verrühren und eine Mulde in der Mitte formen.
  2. Die Hefe im lauwarmen Wasser (Vorsicht: nicht wärmer als 40°C!) auflösen und den Sauerteig damit verrühren.
  3. Die Hefe-Sauerteig-Wasser-Mischung zu den trockenen Zutaten gießen, den Honig hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verkneten, der sich vom Rand der Schüssel löst. Bei Bedarf kann vorsichtig noch etwas Mehl oder Wasser hinzugefügt werden.
  4. Die Schüssel zudecken und den Teig an einem warmen Ort etwa eine halbe Stunde gehen lassen.
  5. Den gegangenen Teig vorsichtig zu einem Brotlaib formen und entweder in einer Brotform oder so auf dem Backblech noch einmal eine halbe Stunde gehen lassen.
  6. Den Ofen auf 220°C vorheizen und das Brot für 15 Minuten backen.
  7. Nach einer Viertelstunde die Ofentemperatur auf 200°C senken und das Brot für etwa 40 Minuten fertig backen. Klingt das Brot hohl, wenn man mit einem Holzkochlöffel daraufklopft, ist es fertig.
Rezept Hinweise

Besonders knusprig wird die Kruste, wenn man in einer ofenfesten Schale warmes Wasser mit auf das Backblech stellt.

Kommentare deaktiviert für Bayerisches Graubrot

Comments are closed.